Auf unserem Blog finden Sie aktuelle Angebote und Tipps zu Gesundheit ...

ANGOCIN: Kapuzinerkresse und Meerrettich helfen bei Infektionen

# Angebote | 13. Januar 2016

Die Wirkstoffe in Angocin sind Senföle (Isothiocyanate) aus Kapuzinerkresse und Meerettichwurzel. Sie helfen bei leichten Atem- und Harnwegsinfektionen und wirken dabei direkt an Lunge und Nieren.
Das funktioniert so: In den Pflanzen sind die Senföle in einer inaktiven und instabilen Form enthalten.
Aus dieser inaktiven Form werden nach dem Schlucken durch Umwandlung durch einen in Kapuzinerkresse und Meerrettich enthaltenen Pflanzenstoff bereits im Magen die Senföle freigesetzt. Bereits im oberen Darmabschnitt werden die Senföle dann schnell und vollständig ins Blut aufgenommen. Auf diesem Wege gelangen die Senföle schließlich zu ihren Ausscheidungsorganen, der Harnblase und der Lunge, und reichern sich dort an. Hier entfalten die Senföle ihre antibakterielle und antivirale Wirkung. Da die Senföle bereits im oberen Darmabschnitt aufgenommen werden bleiben tiefere Darmregionen unbeeinflusst. Die dort natürlich vorkommenden, für unsere Verdauung und ein funktionierendes Immunsystem essenziellen Darmbakterien, werden also nicht angegriffen.

Verschiedene Studien belegen, dass die pflanzlichen Senföle bei unkomplizierten Atemwegs- und Harnwegsinfekten wirksam und gut verträglich sind. Zudem konnten bei den bereits seit Jahrhunderten zur Behandlung von Atemwegs- und Harnwegsinfektionen eingesetzten Senfölen bisher keine Resistenzen beobachtet werden.

www.angocin.de

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Ihren Arzt oder Apotheker.

 

shop